Landkreis Landsberg

Grußwort Landrat Eichinger // "Autofreier" Klimasonntag – 12. September 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Fahrradbegeisterte,

der berühmte Schriftsteller Ernest Hemingway formulierte einmal:

„Beim Radfahren lernt man ein Land am besten kennen, weil man dessen Hügel empor schwitzt und sie dann wieder hinuntersaust.“

In der Tat eröffnen sich vom Fahrrad aus immer wieder neue Blickwinkel, neue Perspektiven. Ja, man erfährt eine Wahrnehmung von Landschaft und Natur, die anderswo kaum näher und aktiver sein könnte. Und so stärkt die sonntägliche Fahrradtour über unsere wunderschönen oberbayerischen Wiesen und Felder, gemeinsam mit der Familie und Freunden, nicht nur die eigene Wahrnehmung, sondern vor allem auch Körper und Geist, weil sie Freude bereitet und verbreitet.

Ganz besonders freue ich mich daher über Ihre rege Beteiligung und darf den drei Energievereinen aus Fürstenfeldbruck (Zentrum Innovative Energien im Landkreis FFB e.V.), Landsberg (Landsberger Energieagentur e.V.) und Starnberg (Energiewende Landkreis Starnberg e.V.) für die gemeinsame Organisation des diesjährigen „autofreien“ Klimasonntags mit den ADFC Kreisverbänden ein herzliches Vergelt’s Gott sagen.

Auch wenn uns die vergangenen Monate bereits in vielerlei Hinsicht zum Verzicht gedrängt haben: Verzicht kann auch Gewinn sein! Ein Gewinn an Gesundheit, nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Umwelt.

Der heutige Tag sollte nicht als Kritik am Autofahren verstanden werden, sondern als ein Tag, der unser Bewusstsein für die Umwelt ebenso wie für die gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr stärken soll.

Über diese gelungene gemeinschaftliche und landkreisübergreifende Aktion freue ich mich daher sehr und wünsche in diesem Sinne:

Allzeit gute und sichere Fahrt!

Ihr

Thomas Eichinger

Landrat des Landkreises Landsberg am Lech